Thüringen vernetzt
Schriftgröße normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

pro ALTENBURG erstmalige Lesung mit Hausmusik im Historischen Friseursalon

21.11.2018

Alle Stühle, Couch, Sessel und Hocker in der Bohlenstube und angrenzenden Räumen waren besetzt.
 

Fast alle Gäste sind das erste Mal in der Bohlenstube, über dem Historischen Friseursalon,

denn Peter Müller hatte sich überreden lassen, die Räume für Weltliteratur dem Landestheater Altenburg zu empfehlen.
 

So las und zelebrierte der Schauspieler Danijel Gavrilovic eine Stunde Textstellen aus Dostojewskis „ Der Spieler“.
 

Die Schülerin Marlene Husong aus der Musikschule Altenburg zauberte, mit ihrer Lehrerin Odette Linke, Hausmusikatmosphäre in die gemütlichen Räume.
 

Die Leiterin der Musikschule Frau Herrmann fand diesen Auftritt ihrer Schülerin mit dem Schauspieler genial.
 

Das erleben dieser einen Stunde im eigenen Wohnzimmer ist wundervoll und eigentlich nicht bezahlbar. Die Investition ist gering, dafür sehr nachhaltig und macht süchtig.
 

„Genau das Machen wir bald wieder“ verkündete Peter Müller und war spürbar begeistert.

Weil es so schön war, gab es natürlich eine Zugabe. Danijel Gavrilovic las aus dem Friseurbuch von 1920, wie Zahnpasta und Mundwasserherstellung für Jahre ausreichend und haltbar selbst hergestellt werden kann.
 

Danach wurde noch viel geredet, diskutiert und zur Abschlussveranstaltung im Paul-Gustavus-Haus in der Wallstraße, Freundschaften geschlossen.

 

Peter Müller

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: pro ALTENBURG erstmalige Lesung mit Hausmusik im Historischen Friseursalon

Fotoserien zu der Meldung


pro ALTENBURG erstmalige Lesung mit Hausmusik im Historischen Friseursalon (21.11.2018)